Automatisierung in der Produktion voranbringen und Metallverarbeitung optimieren

Optimierungspotentiale schnell erkennen und nutzen

Der Bereich der Metallbearbeitung und Metallverarbeitung ist enorm vielschichtig. Es gibt eine unendliche Anzahl an verschiedenen Metallen und Legierungen und eine gleich große Anzahl an Einsatzmöglichkeiten dafür. Entsprechend groß ist die Anzahl an unterschiedlichen Bearbeitungsprozessen und Bearbeitungsanlagen. Der Automatisierung in der Produktion kommt deshalb vor allem in der Metallverarbeitung eine große Bedeutung zu.

Automobilindustrie, Medizintechnik und Maschinenbau profitieren von Promatix

Die Abnehmer der Metallverarbeitung können Automobil- und Zulieferindustrie ebenso sein, wie Medizintechnik und Maschinenbau. Gefertigt werden Werkzeuge und Werkzeugsysteme, aber auch kundenspezifische Bauteile oder Baugruppen aus Metall. Häufig besteht ein preissensitiver Markt mit einem starken Druck auf die Margen. Umso wichtiger ist es, die Automatisierung in der Produktion voran zu bringen und die Metallverarbeitung effizient und transparent zu gestalten, um Produktivitätsreserven zu nutzen.

„Voraussetzungen für Automatisierung in der Produktion schaffen und die Metallverarbeitung tragfähig gestalten“

Unternehmen aus dem Bereich der Metallverarbeitung wenden sich häufig mit ganz konkreten Vorstellungen für die Automatisierung in der Produktion an Promatix, sagt Geschäftsführer Hubert Schönle: „Die Unternehmen suchen ein ausgereiftes System, das sich an die unterschiedlichen Anlagen anschließen lässt. Es handelt sich hierbei um Maschinen von verschiedenen Herstellern, die unterschiedlich alt sind: von ganz neu bis zu zehn Jahren und mehr. Hier müssen wir die Voraussetzungen für die Automatisierung in der Produktion schaffen und die Metallverarbeitung tragfähig gestalten. Dazu muss eine komfortable Verbindung zum eingesetzten ERP möglich sein, damit die Plandaten automatisiert übertragen werden können und die erreichten Ergebnisse in Form einer automatisierten BDE-Buchung zurückgemeldet werden. Durch die Automatisierung in der Produktion erreichen wir die papierlose Produktion in der Metallverarbeitung. Überprüft wird vor allem der Auslastungsgrad, aber auch Ausschuss-Rückmeldungen und die Laufzeiten der Anlagen. Meist sollen nach einer Testphase alle Anlagen nach und nach angebunden werden, damit die gesamte Produktion in der Metallverarbeitung automatisiert werden kann.“

Ziele erreicht – Mitarbeiter durch Automatisierung in der Produktion entlastet

Bei der Automatisierung in der Produktion kümmern sich die Promatix Experten für die Metallverarbeitung intensiv darum, das System an alle Kundenvorgaben anzupassen. „Oft hat der Kunde spezielle Anforderungen, sodass wir das System entsprechend konfigurieren müssen“, erklärt Hubert Schönle. Deshalb wird auch in der Metallverarbeitung jede Automatisierung in der Produktion durch den Support und Service von Promatix begleitet – auch nach der Einführung. Innerhalb kürzester Zeit stehen in den meisten Betrieben der Metallverarbeitung auch die Mitarbeiter in der Produktion hinter den Promatix Tools, denn die Arbeitserleichterung ist deutlich spürbar: Durch den Promatix „Online Monitor“ hat der Mitarbeiter immer den Überblick über seine Anlage, kennt die aktuelle Schichtverfügbarkeit, den Leistungsgrad sowie den Stand des aktuellen Auftrages. Die automatisierte Produktion läuft papierlos, der Verwaltungsaufwand in der Metallverarbeitung wird automatisch durch das System übernommen und alle Daten genau erfasst. Die Mitarbeiter brauchen keine Listen mehr von Hand zu führen, denn die Daten befinden sich in der Datenbank und lassen sich bedarfsgerecht abrufen. Neben der Auftragslaufzeit bietet die Automatisierung in der Produktion Informationen über die Einzellaufzeit jedes Teils sowie Stillstände und Rüstzeiten. Das Promatix Dashboard, der Online Monitor und das Cockpit werden individuell für die Metallverarbeitung angepasst, die angeschlossene Anlage wird immer als 3-D Illustration angezeigt. Funktionen wie Werkzeugverwaltung, Traceability und Servicesupport stehen optional zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Automatisierung der Produktion für die Metallverarbeitung erhalten Sie unter Telefon +49 (0) 7392 – 709 16 38 oder per Mail an info(at)promatix(dot)de